Mittwoch, 27.07.2022
Zukunftsmärkte
Schülerpraktikum

Speeddating für Praktikanten

Auf einer Plattform finden Schüler und Unternehmen für eintägige Praktika zusammen - kostenlos für beide Seiten.

Speeddating für Praktikanten: Plattform für Schüler und Unternehmen kostenlos

Bild: Shutterstock

„Wenn Schüler Praktika machen wollen, interessieren sie sich fast immer nur für die großen Unternehmen und bekannten Marken. Wie viele interessante Berufe gerade der Mittelstand anbietet, wissen die wenigsten“, resümiert Jan Herold Müller seine Erfahrungen mit jungen Menschen auf der Berufssuche. Zusammen mit zwei Freunden gründete er die Plattform „praktikumswoche.de". Eine Art Speeddating für Schüler ab 15 Jahren und Unternehmen.

Die Held Müller und seine beiden Gründer-Kollegen sind selbst erst zwischen 22 und 24 Jahren alt. Sie haben im eigenen Umfeld erkannt: „Seit der Corona-Pandemie sind sich viele Schüler und Schülerinnen noch unsicherer als zuvor, welcher Beruf der richtige für sie wäre. Unsere Idee war deshalb: Bringen wir doch Schüler und Unternehmen für einen Tag sehr niederschwellig zusammen.“ Wenn es passt, entwickelt sich daraus in der Regel ein mehrwöchiges Praktikum, in dem sich beide Seiten besser kennenlernen.

Die gute Idee liegt im Detail: Weil viele Schüler gar nicht ahnen, welche Berufe es alles gibt, müssen sie auf der Plattform nur ihre Interessensgebiete angeben. Sie können dort unter 22 Auswahlmöglichkeiten wie Holz, Metall, Soziales oder Verwaltung wählen. Die Unternehmen wiederum haben Zugriff auf die persönlichen Angaben der Schüler und können danach ihre Auswahl treffen. „Am Ende steht ein eintägiger Unternehmensbesuch, den die Firmen individuell gestalten können“, so Herold Müller.


Dank Automation bringt die Software hinter der Plattform beide Seiten ohne großen organisatorischen Aufwand zusammen. Im Idealfall bedeutet das, die Jugendlichen können in den Sommerferien in einer Woche in fünf Berufe bei Unternehmen hinein schnuppern. Die Idee zündete: Bisher haben das Anbot mehr als 15 000 Schüler genutzt. 6 000 Unternehmen aus 95 deutschen Regionen haben sich registriert. Das reicht von Bremerhaven bis zum Bodenseekreis.
Für beide Seiten ist diese Partnervermittlung kostenlos. Das Angebot wird von mehreren Bundesländern und regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaften finanziert.
Bisher findet die Praktikumswoche nur in den Sommerferien statt. Jetzt startet sie gerade in Baden-Württemberg.

ah

2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN