Donnerstag, 17.01.2013
Peking

Thinkstock / Getty Images.de

China: 2012 reduzierten sich die Auslandsinvestitionen um 3,7 Prozent.

Zukunftsmärkte
Neue Märkte

Weniger Auslandsinvestitionen in China

Die Auslandsinvestitionen nach China sind 2012 um fast vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Fast alle Länder schränkten ihre Investitionen ein.

Chinas Handelsministerium hat auf seiner Jahreskonferenz in Peking die neuen Zahlen für Auslandsinvestitionen vorgelegt. 2012 reduzierten sich diese um 3,7 Prozent auf 111,7 Milliarden US-Dollar. Die chinesische Wirtschaftspresse deutete die Zahlen dramatischer als die Regierung selbst. Für die gesunkene Attraktivität aus dem Ausland seien gestiegene Arbeitslöhne und Standortkosten Chinas verantwortlich. Aus Deutschland, den USA und Japan blieben die Investitionen jedoch stabil. Ein Grund zur Sorge bestünde allerdings nicht, relativierte Shen Danyang, ein Sprecher des Handelsministeriums. Er betonte, dass China trotzdem seit 20 Jahren das Entwicklungsland sei, was weltweit die meisten Auslandsinvestitionen anziehen könne.

Deutschland, USA und Japan investieren in China

Die meisten ausländischen Investitionen in China kamen aus Japan und beliefen sich 2012 auf 7,4 Milliarden Dollar. Danach folgen die USA mit 3,1 Milliarden Dollar. Deutschland steht auf Platz drei und sorgte mit Investitionen von 1,47 Milliarden Dollar dafür, dass die europäischen Investitionen nicht noch tiefer sanken  als 6,1 Milliarden. Auch wenn deutsche Unternehmen weiterhin nach China investieren, zieht sich ein großes Unternehmen jetzt vollständig vom chinesischen Markt zurück. Der Handelskonzern Metro nimmt seine Tochter Media-Saturn wegen zu niedrigen Umsätzen vom chinesischen Markt.

Im Dezember starker Zuwachs

Für den Einzelmonat Dezember hat der chinesische Zoll einen Zuwachs der Exporte von 14,1 Prozent angegeben. International meldeten viele Volkswirte und Analysten Zweifel an. Sie nannten die Daten "nicht nachvollziehbar".

2022 © Markt und Mittelstand · Alle Rechte vorbehalten.

Der Newsletter für Unternehmer – jeden Donnerstag in Ihr Postfach

NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN