Mittwoch, 09.05.2018
Zukunftsmärkte
Wir sind Mittelstand

Wie wichtig sind Messen?

Deutschland ist ein Messeland. Mehrere der weltgrößten Industrieschauen und zahlreiche kleinere Messen sind hierzulande zu Hause. Insbesondere Mittelständler stellen dort aus. Wir haben Entscheider gefragt, wieso das so ist.

Messen in Deutschland sind Heimspiele für den Mittelstand. Kaum ein anderes Wirtschaftssegment ist auf dem Ausstellungsparkett so aktiv wie die kleinen und mittelständischen Unternehmen. Trotz der zunehmenden Konkurrenz aus der virtuellen Welt wächst das Messegeschäft – auf mittlerweile 3 Milliarden Euro Jahresumsatz. Woran liegt das?

Aktuelles aus dem Mittelstand: Folgen Sie uns auf Zum Linkedin Profil von Markt und Mittelstand und Zum Linkedin Profil von Markt und Mittelstand


Anita Freitag-Meyer, Geschäftsführende Gesellschafterin, Verdener Keks- und Waffelfabrik Hans Freitag GmbH & Co. „Die für uns wichtigste Messe ist die jährlich in Köln stattfindende Internationale Süßwarenmesse. Hier stellen wir seit beinahe 50 Jahren aus. Auch wenn sich Besucherstrukturen, Inhalte der Gespräche und die Ausrichtung der Messe über die Jahre stark verändert haben, so ist eine Teilnahme für uns allein schon für unser Exportgeschäft (Umsatzanteil: gut 30 Prozent) unabdingbar. Wir verkaufen unsere Kekse und Waffeln in 50 Ländern weltweit und pflegen auf Messen den Kontakt zu Importeuren und Direktkunden.“<b>Anita Freitag-Meyer, Geschäftsführende Gesellschafterin, Verdener Keks- und Waffelfabrik Hans Freitag GmbH & Co.</b><br>
„Die für uns wichtigste Messe ist die jährlich in Köln stattfindende Internationale Süßwarenmesse. Hier stellen wir seit beinahe 50 Jahren aus. Auch wenn sich Besucherstrukturen, Inhalte der Gespräche und die Ausrichtung der Messe über die Jahre stark verändert haben, so ist eine Teilnahme für uns allein schon für unser Exportgeschäft (Umsatzanteil: gut 30 Prozent) unabdingbar. Wir verkaufen unsere Kekse und Waffeln in 50 Ländern weltweit und pflegen auf Messen den Kontakt zu Importeuren und Direktkunden.“Peter Saffe, Vice President Strategic Sales, Aventics GmbH, Laatzen „Menschen wollen Menschen treffen – auch in Zeiten der Digitalisierung. Unsere Kunden und Partner bekommen das ganze Jahr über verschiedene Kanäle Informationen zu unseren Pneumatik-Produkten und -Services. Jenseits der Digitalisierung suchen viele Messebesucher gezielt nach Expertise vor Ort, um schnell und kompetent Lösungen für ihre spezifischen Aufgabenstellungen zu bekommen. Messen sind für Aventics zusätzlich eine wichtige Bühne, um Image und Marke greifbar zu machen.“<b>Peter Saffe, Vice President Strategic Sales, Aventics GmbH, Laatzen</b><br>
„Menschen wollen Menschen treffen – auch in Zeiten der Digitalisierung. Unsere Kunden und Partner bekommen das ganze Jahr über verschiedene Kanäle Informationen zu unseren Pneumatik-Produkten und -Services. Jenseits der Digitalisierung suchen viele Messebesucher gezielt nach Expertise vor Ort, um schnell und kompetent Lösungen für ihre spezifischen Aufgabenstellungen zu bekommen. Messen sind für Aventics zusätzlich eine wichtige Bühne, um Image und Marke greifbar zu machen.“Gunther Wobser, Geschäftsführender Gesellschafter, Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Lauda-Königshofen „Wer meint, dass digitale Medien Fachmessen ersetzen, ist auf dem Holzweg. Menschen wollen Menschen sehen. Wir nehmen an den wichtigen Branchenmessen der Analysen-, Bio- und Labortechnik im In- und Ausland teil, dieses Jahr zum Beispiel an der Analytica in München und der Achema in Frankfurt. Da wir aktuell unser neues Corporate Design einführen und wichtige Produktneuheiten vorstellen, heißt es klotzen statt kleckern – auch wenn wir alle unsere Messeauftritte genau auf den Prüfstand stellen.“<b>Gunther Wobser, Geschäftsführender Gesellschafter, Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Lauda-Königshofen</b><br>
„Wer meint, dass digitale Medien Fachmessen ersetzen, ist auf dem Holzweg. Menschen wollen Menschen sehen. Wir nehmen an den wichtigen Branchenmessen der Analysen-, Bio- und Labortechnik im In- und Ausland teil, dieses Jahr zum Beispiel an der Analytica in München und der Achema in Frankfurt. Da wir aktuell unser neues Corporate Design einführen und wichtige Produktneuheiten vorstellen, heißt es klotzen statt kleckern – auch wenn wir alle unsere Messeauftritte genau auf den Prüfstand stellen.“Verena Quell, Leitung Marketing, CSS AG, Künzell „Neben Fachveranstaltungen, Online-Präsentationen oder Kongressen sind Messen für uns nach wie vor nicht wegzudenken. Denn gerade in Zeiten verstärkter digitaler Kommunikation benötigen wir als B2B-Unternehmen auch echte Marktplätze, um mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Hier können wir unsere Software und Dienstleistungen einem breiten Besucherkreis vorstellen und für Interessenten vergleichbar machen, insbesondere auf produktspezifischen Messen, etwa im Bereich Personal. Interessenten finden auf dem Messestand optimale Möglichkeiten, um unsere umfassende Business Software live zu erleben und sich im persönlichen Gespräch zu informieren.“<b>Verena Quell, Leitung Marketing, CSS AG, Künzell</b><br>
„Neben Fachveranstaltungen, Online-Präsentationen oder Kongressen sind Messen für uns nach wie vor nicht wegzudenken. Denn gerade in Zeiten verstärkter digitaler Kommunikation benötigen wir als B2B-Unternehmen auch echte Marktplätze, um mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Hier können wir unsere Software und Dienstleistungen einem breiten Besucherkreis vorstellen und für Interessenten vergleichbar machen, insbesondere auf produktspezifischen Messen, etwa im Bereich Personal. Interessenten finden auf dem Messestand optimale Möglichkeiten, um unsere umfassende Business Software live zu erleben und sich im persönlichen Gespräch zu informieren.“Christian Schild, Mitglied der Geschäftsleitung, Tillmann Verpackungen Schmalkalden GmbH, Herges-Hallenberg „Als Verpackungsspezialist leben wir davon, individuelle Kundenwünsche umzusetzen. Diesem Anspruch werden wir auch im Kundenkontakt gerecht. Wir haben in den vergangenen Jahren die Erfahrung gemacht, dass die individuelle Ansprache auf den Branchenmessen zunehmend schwierig ist, und haben darauf reagiert. Inzwischen sind wir eher auf Veranstaltungen präsent, auf denen auch unsere Kunden ausstellen, und profitieren als Verpackungszulieferer vom gewonnenen branchenspezifischen Wissen.“<b>Christian Schild, Mitglied der Geschäftsleitung, Tillmann Verpackungen Schmalkalden GmbH, Herges-Hallenberg</b><br>
„Als Verpackungsspezialist leben wir davon, individuelle Kundenwünsche umzusetzen. Diesem Anspruch werden wir auch im Kundenkontakt gerecht. Wir haben in den vergangenen Jahren die Erfahrung gemacht, dass die individuelle Ansprache auf den Branchenmessen zunehmend schwierig ist, und haben darauf reagiert. Inzwischen sind wir eher auf Veranstaltungen präsent, auf denen auch unsere Kunden ausstellen, und profitieren als Verpackungszulieferer vom gewonnenen branchenspezifischen Wissen.“Georgios Kampisiulis Kemmler, Geschäftsführer, Joh. Stiegelmeyer & Co. GmbH, Herford „Messen sind eine optimale Plattform, um persönlich mit unseren Kunden zu sprechen. Dort treffen wir unsere Zielgruppe und präsentieren neueste Produkte und Dienstleistungen direkt dem Anwender und Entscheider. Außerdem erhalten wir Marktinformationen aus erster Hand, was gerade im Export sehr wichtig ist. Auch in Zeiten der Digitalisierung ist eine persönliche Betreuung wichtig. Denn in einem partnerschaftlichen Verhältnis ist neben Zahlen, Daten und Fakten das Vertrauen ein wesentlicher Faktor.“<b>Georgios Kampisiulis Kemmler, Geschäftsführer, Joh. Stiegelmeyer & Co. GmbH, Herford</b><br>
„Messen sind eine optimale Plattform, um persönlich mit unseren Kunden zu sprechen. Dort treffen wir unsere Zielgruppe und präsentieren neueste Produkte und Dienstleistungen direkt dem Anwender und Entscheider. Außerdem erhalten wir Marktinformationen aus erster Hand, was gerade im Export sehr wichtig ist. Auch in Zeiten der Digitalisierung ist eine persönliche Betreuung wichtig. Denn in einem partnerschaftlichen Verhältnis ist neben Zahlen, Daten und Fakten das Vertrauen ein wesentlicher Faktor.“Mario Koch, Inhaber, Makoni Design, Lügde-Niese „Wir entwickeln und produzieren ausgefallene und individualisierte Klavierbänke. Eine Messe bietet uns gebündelte Gesprächs- und Präsentationsmöglichkeiten für unterschiedlichste Kundengruppen. Der persönliche Kontakt in den Markt und zum Kunden ist uns sehr wichtig. Zudem fördert unser Messeauftritt unser Markenimage, und es entstehen Kooperationen. Messen sind zudem für unsere Internationalisierung wichtig. Mit Geschäftsreisen allein wäre das nicht zu schaffen.“<b>Mario Koch, Inhaber, Makoni Design, Lügde-Niese</b><br>
„Wir entwickeln und produzieren ausgefallene und individualisierte Klavierbänke. Eine Messe bietet uns gebündelte Gesprächs- und Präsentationsmöglichkeiten für unterschiedlichste Kundengruppen. Der persönliche Kontakt in den Markt und zum Kunden ist uns sehr wichtig. Zudem fördert unser Messeauftritt unser Markenimage, und es entstehen Kooperationen. Messen sind zudem für unsere Internationalisierung wichtig. Mit Geschäftsreisen allein wäre das nicht zu schaffen.“