Freitag, 03.06.2011

Auslaufmodell Repräsentanzen

China bevorzugt Tochtergesellschaften

CHINA SETZT ZUKÜNFTIG verstärkt auf Gesellschaften, die ausschließlich in ausländischem Besitz sind (WFOE); die Bedeutung von Repräsentanzen dürfte hingegen geringer werden. Vor kurzem sind die verschärften Registrierungsregeln für Repräsentanzen in Kraft getreten. Ziel ist es, sie stärker...