Freitag, 02.09.2011

In drei Akten

Bei vielen Mittelständlern steht ein Generationswechsel ins Haus. Eine Chance für das Management, das Ruder zu übernehmen. Aber vorher muss die Finanzierung geschultert werden. Kein leichtes Unterfangen; doch drei Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann.

"DAS HAUT NICHT HIN." Mehr als einmal traf Dirk Lehmann, Geschäftsführer von Becker Marine Systems, bei der Suche nach Geldgebern auf zurückhaltende Ablehnung. 2002 war der gelernte Schiffsingenieur beim Spezialzulieferer für Schiffsruder und Antriebssysteme als geschäftsführender Gesellschafter...