Freitag, 02.03.2018

Schikanös, dynamisch, importstark

Lateinamerika ist eine wirtschaftlich und politisch heterogene Region. Der deutsche Mittelstand ist hier noch vergleichsweise unterrepräsentiert. Gründe für die Zurückhaltung deutscher (und europäischer) Firmen sind neben den politischen Unsicherheiten in zahlreichen lateinamerikanischen Staaten auch die oft als schikanös empfundene Bürokratie, mangelnde Infrastruktur sowie hohe Zollhürden.

2,8 Prozent aller deutschen Exporte gehen nach Lateinamerika. Das klingt wenig, doch aus Sicht der lateinamerikanischen Staaten ist die Bundesrepublik damit das viertwichtigste Lieferland.

Quellen: Statistisches Bundesamt (Destatis), Internationales Handelszentrum (ITC)

21. Platz Laut Transparency...

Oops, an error occurred! Code: 201910151551072bc191a6