Freitag, 02.11.2018

Der Standort als Nachteil?

Nach den Krawallen in Chemnitz betont Sachsens Mittelstand seine Weltoffenheit - und steht vor einem Dilemma.

ZUFRIEDEN SIND NIE alle Kunden. Aber die Anfragen, die Judith Borowski vom Uhrenhersteller Nomos Glashütte in den vergangenen Wochen bekam, waren doch alles andere als alltäglich: "Einige Kunden wollten wissen, ob ein Nazi an ihrer Uhr gearbeitet habe", sagte die Markenchefin dem Nachrichtenmagazin...