Freitag, 02.11.2018

"Option, keine Pflicht"

SAP WILL EIN ein neues Abrechnungsmodell einführen. Kosten sollen in der Lizenz für indirekte Nutzung künftig nur Datenaktionen, die Unternehmen Geld bringen. Für den Anwenderverband ist der Vorschlag akzeptabel, er erwartet aber günstigere Angebote für Lizenzpakete, wie Andreas Oczko, Vorstand Operations, Service & Support der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG), betont.

Herr Oczko, was ist beim SAP-Lizenzmodell neu?

Anders als bisherige nutzerbasierte Lizenzmodelle für den indirekten Zugriff auf ERP-Anwendungen orientiert sich das neue SAP-Lizenzmodell an der Wertschöpfung, die durch das Anlegen und Auslösen bestimmter Transaktionen und Dokumente im SAP-ERP-System...