Freitag, 05.04.2019

Feuern frei

Für fristlose und ordentliche Kündigungen gibt es etliche Regeln. Beachtet der Arbeitgeber sie nicht, wird es teuer.

EIN MONTAGEARBEITER eines Metallunternehmens bekam nach 16 Jahren im Betrieb seine fristlose Kündigung. In einem Facebook-Posting soll er seinen Vorgesetzten als "fettes Schwein" bezeichnet haben. Der Mitarbeiter klagte gegen seine Kündigung und gewann. Das Landesarbeitsgericht wies die Kündigung...