Donnerstag, 06.08.2020

Foto: Lition Energie GmbH

Neue „Denk-Weisen“: Die Gründer Richard Lohwasser (r.) und Kyung-Hun Ha arbeiten seit zehn Jahren in der Energiebranche.

Zukunftsmärkte
Start-up-Porträt

Grüne Revolution: Lition Energie

Der Finalist des Step Awards 2019 hat eine Plattform basierend auf der Blockchain entwickelt, die den Energiemarkt modernisieren soll. Dadurch soll sowohl der Verbraucher weniger für den Strom zahlen müssen, als auch der Erzeuger mehr verdienen.
Worum geht’s?
Wer Ökostrom bezieht, richtet den Blick in die Zukunft. Doch das System des Strommarktes ist veraltet. Viele Zwischenakteure sorgen für höhere Preise, denn alle wollen etwas verdienen. Lition Energie möchte diesen Markt umkrempeln. Das Unternehmen betreibt einen digitalen Energiemarktplatz, der Konsumenten direkt mit Erzeugern regenerativer Energien zusammenbringt. Die selbstentwickelte Blockchaintechnologie macht Umwege über Zwischenhändler und Strombörsen überflüssig. Die Blockchain speichert dabei alle notwendigen Informationen eines Energiehandels und dokumentiert dessen Echtheit.

Aktuelles aus dem Mittelstand: Folgen Sie uns auf Zum Linkedin Profil von Markt und Mittelstand und Zum Linkedin Profil von Markt und Mittelstand


Wofür ist das gut?
Durch den „Direktvertrieb“ zahlt der Endkunde bei Lition Energie für grünen Strom etwa 20 Prozent weniger, und Erzeuger erzielen bis zu 30 Prozent höhere Erträge. Lition arbeitet mit unabhängigen Stromproduzenten zusammen, die ausschließlich Ökostrom aus Biogas, Photovoltaik (PV), Wind und Wasserkraft produzieren. So kann auch ein privater Haushalt, der mit einer PV-Anlage auf dem Dach Solarstrom produziert, die nicht selbst genutzte Strommenge in die Leitungen des deutschen Stromnetzes einspeisen und auf dem Marktplatz von Lition anbieten. Auch Landwirte können das System nutzen, wenn sie eine Biogasanlage bauen, und sich als Stromproduzenten ein zweites Standbein schaffen.
Wie läuft’s?
Dem amerikanischen Wirtschaftsmagazin Forbes zufolge gehören die Gründer von Lition Energie zu den „Visionären, die die Energieindustrie durch Innovation und Technologie revolutionieren“ werden. Seit der Gründung hat das Berliner Start-up in Koinnovation mit dem Softwarekonzern SAP die Blockchaintechnologie kontinuierlich weiterentwickelt. Den knapp zwei Millionen Endkunden der Berliner Direktbank N26 bietet Lition im Rahmen einer Kooperation einen speziellen Stromtarif innerhalb der Banking-App von N26 an. Der nächste Meilenstein von Lition Energie: mehr als 100.000 Kunden, geschäftlich oder privat, bis Ende 2021 zu gewinnen. Momentan wächst die Zahl der Kunden monatlich um einen vierstelligen Betrag.
Info

Lition Energie GmbH

Gründung: 2017
Firmensitz: Berlin
Mitarbeiterzahl: 20